Biologie

Wie funktioniert das Leben? Keiner geringeren Frage stellt sich die Biologie. Aus unserem alltäglichen Leben ist sie deswegen gar nicht mehr weg zu denken. Die Biologie erklärt den Aufbau der Natur und hilft uns das Leben besser verstehen zu können. Hierfür forschen seit 600 v. Chr. Biologen ununterbrochen an den wichtigsten Fragen des Lebens. Ohne diese Forschungen und die zahlreichen Entdeckungen wäre ein Leben, so wie wir es heute kennen, nicht vorstellbar.

Das Fach Biologie

Das Fach Biologie

Der Umgang mit biologischem Wissen ermöglicht ein Verständnis der lebenden und materiellen Welt sowie eine aktive Teilhabe an naturwissenschaftlichen Problemlösungen und technischen Entwicklungen. Hierfür kombinieren Biologen verschiedene Arbeitsweisen miteinander. Das Arbeiten im Labor, das Studieren von Tieren und Lebewesen sowie die Verknüpfung von theoretischen Inhalten werden miteinander abwechslungsreich und spannend verbunden. All das bietet die Biologie auch im schulischen Kontext.


Wenn Du dich also dafür interessierst, wie die Welt, ihre Lebewesen und die Natur funktioniert,  du gerne experimentierst und abwechslungsreichen Unterricht suchst, bist du in der Biologie genau richtig aufgehoben.

Biologie heute

Die Biologie hat alle Bereiche unseres Lebens erreicht. Sei es die Medizin oder ein nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt. Die Verbindung von Natur- und Geisteswissenschaften schafft die Biologie, wie keine andere Fachrichtung. Um z.B. die Fragen nach dem Wert eines Menschenlebens oder dem Einsatz von Gentechnik zu klären, werden Sachverhalte in naturwissenschaftlichen, gesellschaftlichen und moralischen Bewertungskriterien erfasst und die Grenzen und ethischen Konflikte dargestellt. 

Individuell erfolgt eine Bewertung, unter Abwägung verschiedener Handlungsoptionen und Entscheidungsmöglichkeiten. Auf diese Weise soll Schülerinnen und Schüler ein reflektierter, eigenständiger und verantwortungsbewusster Umgang mit technischen Entwicklungen und der naturwissenschaftlichen Forschung ermöglicht werden, um aktiv an einer gesellschaftlichen Kommunikation teilnehmen zu können.

Perspektiven in Beruf und Studium

Biologen findet man hauptsächlich in der Forschung. Hier untersuchen sie Strukturen und Vorgänge bei Menschen, Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen. Daneben gibt es aber noch ganz andere Branchen in denen man als Biologie beschäftigt sein kann. Dazu zählen u.a.:

  • Hochschulen und Forschungsinstitute
  • Unternehmen der Pharma- und Chemieindustrie, z.B. in der Produktentwicklung, Presseabteilung, Umweltmanagement oder als Laborant
  • Gesundheitswesen, z.B. in Apotheken
  • Botanische und zoologische Gärten und Naturparks
  • Öffentlichen Verwaltungen, z.B. bei Umweltämtern, im Naturschutz
  • u.v.m.

Mitglieder der Fachschaft Biologie

Fachvorsitz: Herr Bechert

Elternvertreter: Dr. Hans Martin Weber, Frau Liselotte Braun

Schülervertreter: Marina Orth Q2

Mitglieder der Fachkonferenz: Herr Bechert, Frau Christian, Frau El Saleh-Dudziak, Frau Eickhoff-Hoppe, Frau Höhne, Herr Katirtzis, Herr Meder, Herr Seemann, Herr Sydow, Frau Weißenburger, Herr Wisskirchen (Ref)

Interesse am schulinternen Curriculum/ am Leistungskonzept?

Zum Curriculum

Lehrwerke des Faches

Sek I:

  • Klasse 5 Natura Biologie 1 Nordrhein-Westfalen G8, Teilband A (Klett)
  • Klasse 6 Natura Biologie 1 Nordrhein-Westfalen G8, Teilband B (Klett)
  • Klassen 7-9 Natura Biologie 2 Nordrhein-Westfalen G8 (Klett)

Sek II:

  • ‍Klasse EF Bioskop SII - Ausgabe 2014 für Nordrhein-Westfalen (Westermann)
  • Klassen Q1-Q2 Bioskop SII - Ausgabe 2014 für Nordrhein-Westfalen (Westermann)

Plastik-Piraten an der Strunde

Meeresverschmutzung beginnt im Kleinen

Zum Thema „Plastik-Piraten“ des deutschlandweiten Wissenschaftsjahres wurden von kleineren Schülergruppen des Bio-Differenzierungskurses des 8. Jahrgangs verschiedene Aufgaben rund um das Thema „Das Meer beginnt hier“ bearbeitet. In den Kleingruppen wurde "im Kleinen", nämlich anhand der Strunde, nachvollzogen, wo die Ursachen der Meeresverschmutzung durch Müll bereits beginnen. So findet sich bereits in regionalen Gewässern Mikroplastik, das später schließlich im Meer landet.

Plastik-Piraten an der Strunde

UniStem Day 2017

Der Bio LK an der Bonner Uni

Unser Bio-LK hat am UniStem Day im Bonner Universitätsklinikum teilgenommen. Nach einer Begrüßung durch Prof. Oliver Brüstle, der vor mehreren Jahren die Forschung an embryonalen Stammzellen nach Deutschland brachte, ging es weiter mit einer Reihe von sehr interessanten Vorträgen. Nachmittags folgte dann der beste Teil des ganzen Tages: wir durften uns die Labore des Life & Brain Centers anschauen. So sahen wir Maschinen, die Stammzellenkolonien picken und „versorgen“ konnten und durften dies auch selbst ausprobieren. Zum Abschluss des Tages wurde ein Stammzell-Quiz veranstaltet, bei dem wir den 2. Platz belegten und somit zufrieden nach Hause fahren konnten.

Artikel zur Bio-Exkursion an die Uni

Interessante weiterführende Links

Ausflugsziele