Möglichkeiten des Schüleraustauschs

Neben den im Schulprogramm fest verankerten Fahrten in den verschiedenen Jahrgangsstufen gibt es außerdem ein breites Angebot für Schülerinnen und Schüler, an Exkursionen und Austauschveranstaltungen teilzunehmen. In Zeiten einer immer weiter zusammenwachsenden Welt ist dies die optimale Gelegenheit, den eigenen Horizont zu erweitern.

Austauschmöglichkeiten

Für wen ist das Angebot?
Prinzipiell kann jede Schülerin und jeder Schüler des Gymnasiums Herkenrath an einem Austausch teilnehmen. Die Modalitäten werden stets in separaten Informationsveranstaltungen erklärt. Teilweise ist die Nachfrage sehr groß - dann wird über Losverfahren und Nachrückerliste ein faires Verteilen der begehrten Plätze gewährleistet.

Ansprechpartner für Fragen zum Austauschprogramm sind die betreuenden Lehrkräfte (siehe unten und siehe Aufgabenliste). Sie geben alle nötigen Informationen gerne weiter. Für die Organisation eines längeren Austauschs über eine externe Organisation, z.B. ein halbjähriger Aufenthalt in den USA oder Kanada, ist Herr Schneider der Ansprechpartner.

Für einen Austausch kann man sich hinsichtlich seiner sprachlichen Fähigkeiten gut vorbereiten. Es werden drei  AG zu verschiedenen Sprachzertifikaten angeboten: DELF für Französisch, das Cambrige-Zertifikat für Englisch und das TELC-Zertifikat für Spanisch. Diese drei AG haben eine separate Informationsseite unter folgendem Link:


Insgesamt lassen sich die Austauschmöglichkeiten als freiwilligen Teil unseres Fahrtenkonzepts sehen. Hand in Hand bieten beide Bereiche wesentliche Möglichkeiten, fremde Kulturen kennen zu lernen, seine Sprachfähigkeiten zu vertiefen und neue Erfahrungen zu gewinnen.

Williston/ USA

Stars and Stripes

Lehrkraft: Herr Ruhe, Frau Quack, Herr Tieitg
Seit dreißig Jahren gibt es den jährlichen Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Herkenrath und der Williston Senior High School, gelegen im Bundesstaat North Dakota. Jeweils kurz vor den Herbstferien machen sich die Herkenrather Schüler aus der EF auf die Reise mit Bus, Flugzeug und Zug, um drei Wochen Prärie zu erleben. Doch daneben gibt es noch viel mehr zu erleben.
Zeit: Beginn ca. eine bzw. anderthalb Wochen vor den Herbstferien, ca. 3 Wochen
Kosten: ca. 1000 Euro (Flug und alle Reisen inkl.)

Sie erfahren die sprichwörtliche amerikanische Gastfreundschaft in den Familien, die alltägliche High-School Welt, haben interessante und ungewöhnliche Begegnungen, sehen das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, unendliche Weiten (great plains) und atemberaubende Natur.
Jeweils im darauffolgenden Sommer kommen die Amerikaner zu den Herkenrather Familien, besuchen deutschen Unterricht und europäische Metropolen. Gefördert wird der langjährige Austausch vom GAPP (German American Partnership Program).

Jaroslaw/ Polen

Schüleraustausch mit unserer polnischen Partnerschule

Lehrkraft: Herr Katirtzis
Unsere Partnerschule "Gimnazjum Sióstr Niepokalanek" liegt in Jarosław im Südosten von Polen. Alle zwei Jahre besuchen wir im Herbst unsere Partnerschule, im darauf folgenden Frühjahr findet der Rückbesuch unserer polnischen Partner bei uns statt.
Zeit: alle zwei Jahre; Herbst Besuch nach Polen/ Frühjahr polnischer Gegenbesuch, jeweils 10 Tage
Kosten: 400 Euro

Unsere Partnerschule ist an ein Kloster angegliedert, hat nur drei Klassen und befindet sich in einem kleinen, altehrwürdigen Gebäude am Rande der Kleinstadt. Die Schüler des Gymnasiums lernen Deutsch in der Regel als zweite Fremdsprache. Eine Unterbringung in den Familien garantiert einen intensiven kulturellen Austausch, der durch ein pädagogisch begleitetes Exkursionsprogramm nach z.B. Krakau und in die Gedenkstätte Auschwitz unterstützt wird.

Berichte von Exkursionen, Klassen- und Austauschfahrten!

Zur Schülerzeitung

Mortagne/ Frankreich

Die Normandie entdecken

Lehrkraft: Frau Scharrenbroch, Frau Matthes
Leben wie Gott in Frankreich! Mehr als nur dieses bekannte Schlagwort bietet der Austausch, der sich v.a. an Schüler ab Klasse 9 richtet. Die Schüler lernen das tägliche Leben an einem Lycée kennen, leben in Familien vor Ort und erkunden insbesondere die nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten. Ganz nebenbei verbessert man natürlich seine Vokabel- und Sprachkenntnisse - und findet vielleicht sogar neue Freunde!
Zeit: einmal jährlich, jeweils 8 Tage
Kosten: 250 Euro

Madrid/ Spanien

Kultureller Austausch in der spanischen Metropole

Lehrkraft: Frau Fiedler
Seit 2017 bietet das Gymnasium Herkenrath eine einwöchige Kulturfahrt für die Spanischlerner an, bei der die erworbenen Kenntnisse in Spanien angewendet werden können. Die Schüler/innen können z.B. in den Restaurants und Tapas-Bars Essen bestellen, im Supermarkt einkaufen und ihr Vokabular zur Wegbeschreibung in realen Kommunikationssituationen erproben.
Zeit: Mai/ Juni (5 bis 6 Tage)
Kosten: ca. 350 Euro (inkl. aller Kosten)

Estancia educativa  im CIE (Centro de Intercambio Escolares) – Kulturfahrt nach Madrid
Weiterhin bekommen sie ein Kulturprogramm mit muttersprachlichen Führungen geboten, das in gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem C.I.E in Madrid erstellt wird und bei dem auch Schülerwünsche und individuelle Interessen Berücksichtigung finden (z.B. Besichtigung des Fussballstadions Bernabeu, Churros-Essen oder einen Shopping-Nachmittag in der Madrider Innenstadt).

Adresse: Carretera de Colmenar Viejo, km 12,800 (Ciudad Escolar) 28049 Madrid
Tf. (+34) 91 372 12 84 Fax (+34) 91 734 29 35
Mail: cie@madrid.org

Canterbury-London/ Großbritannien

Schulenglisch endlich anwenden!

Lehrkraft: Herr Tietig, Frau Schwebach
Die Hin- und Rückfahrt nach England erfolgt in einem bequemen Reisebus der Firma Gindal. Den Ärmelkanal überqueren wir auf einer großen Autofähre mit fantastischem Blick auf die Kreidefelsen von Dover. Nachdem wir unsere (Studenten-)Wohnungen auf dem Gelände der Universität Canterbury bezogen haben, steht der Abend in Canterbury zur freien Verfügung.
Zeit: erstes Wochenende nach den Sommerferien (nächster Termin: 31.08.2018 – 02.09.2018)
Kosten: ca. 110€ (Bus, Überfahrt, Unterkunft in Canterbury, Oystercard) & Taschengeld (Verpflegung, Shopping, Eintrittsgelder)

Ein Blick auf die Kathedrale oder eine Portion fish n‘ chips lohnen sich auf jeden Fall. Der Samstag steht ganz im Zeichen von London: In Kleingruppen und ausgestattet mit einer Oystercard könnt ihr den ganzen Tag London erkunden, shoppen oder Sehenswürdigkeiten anschauen. Sonntags bleibt bis zur Abfahrt am frühen Nachmittag noch genug Zeit, um Canterbury noch einmal zu erkunden und die letzten Pfund in Souvenirläden auszugeben.
Auch wenn es nur ein vergleichsweise kurzer Trip ist, so hat man doch die Chance, gleich zwei interessante Städte zu besuchen, die englische Kultur zu erleben und vor allem die erlernte Fremdsprache in authentischen Situationen anzuwenden.

Austausch über externe Organisationen

Intensive Möglichkeiten des kulturellen Austauschs: längere Aufenthalte

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler während ihrer Schulzeit Erfahrungen im Ausland zu machen. Zum einen bietet das Gymnasium Herkenrath die oben stehenden kürzeren, von Lehrern begleiteten Austauschprogramme. Des Weiteren gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten Schulzeit im Ausland zu verbringen. Bei Interesse bieten wir am Gymnasium Herkenrath Informationsgespräche und Beratung an. Kontaktieren Sie in diesem Fall Herrn Schneider oder das Sekretariat.

Wer kann ins Ausland?
Wann kann ich ins Ausland?
Wer organisiert Austauschprogramme?

Weitere externe Links